Spezialisierung

 

Schwerpunkte

 

Sonstiges

 

Beitrag Dr. Krüger in der Publikation:
Corporate Social Responsibility in kommunalen Unternehmen

Buchtitel

Kooperation Steuerrecht - Steuerberatung:
Dr. Wenmakers & Partner

Dr. Wenmakers
Dr. Wenmakers

 

Die Kanzlei Krüger arbeitet langjährig mit Rechtsanwälten und Steuerberatern sowie Notaren und Wirtschaftsprüfern, die allesamt mehrsprachig sind, auf Mallorca zusammen. So bestehen beste Kontakte zu den jeweiligen Stadtverwaltungen der Insel und deren Grundbuchämter. Manch ein ansonsten auf Mallorca langwieriges Verfahren kann so erheblich beschleunigt werden.

Der Erstkontakt zu diesem Netzwerk erfolgt über Rechtsanwalt Dr.jur. Kay Krüger, der alsbald einen Termin mit dem Mandanten auf Mallorca oder auch in Deutschland vereinbaren wird. Rufen Sie einmal unverbindlich an!

 

Bundesweit in Kooperation mit ausgesuchten Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern

 

© Frank Wiedemeier

Bundesverbände und Landesverbände

Vereinsrecht - Verein und Verband

Bundesverbände und Landesverbände

Die Kanzlei Krüger betreut Bundes- und Landesverbände in der Gründungsphase und bei der täglichen Arbeit.

Der Inhaber, Dr. jur. Kay Krüger ist Vorstandsmitglied und Begründer des Bundesverbandes Deutscher Vereine & Verbände (siehe Bundesverband Vorstandsarbeit).

Gründung

Die Zahl der Vereine in Deutschland wächst stetig - viele gemeinnützige Organisationen bedürfen - wollen sie Ihre Kräfte zusammenbinden und kanalisieren - eine "Dachorganisation", die eine einheitliche Struktur zur Erreichung einheitlicher Ziele organisiert, befördert, aber auch kontrolliert.

Durch die Schaffung einer Organisation in Form eines Bundesverbandes oder Landesverbandes soll die Zweckverwirklichung, die alle Einheiten wie ein unsichtbares Band bereits zusammenhält, instrumentalisiert und institutionalisiert werden - die Steigerung der Effektivität Aller ist Zielvorgabe derartiger Umstrukturierung.

Dieses Ziel kann nur durch sorgsame Planung und im Bewusstsein möglicher Konflikte erreicht werden - typische Herausforderungen hierbei sind:

  • Koordination von Zielvorgaben innerhalb des gemeinsamen Zwecks
  • Umstrukturierung von Zuständigkeiten
  • Vernetzung der Einheiten untereinander
  • Vernetzung der Einheiten zur "Dachorganisation"
  • Dezentrale Willensbildung oder
  • Konzentrierte Willensbildung unter Wahrung gewachsener Autonomiestrukturen
  • Koordination des Auftritts gegenüber der Öffentlichkeit in Bezug auf:
    • Presse und Öffentlichkeitsarbeit
    • Mitteleinwerbung (Fundraising)
    • Internetdarstellung
    • Kompetenzen und Verantwortlichkeiten

Diese organisatorischen Eckpunkte bestimmen nicht zuletzt die rechtlichen Fragestellungen wie:

  • Haftung der Verantwortlichen
  • Arbeitsrechtliche Konsequenzen (Weisungsrecht - Fürsorgepflichten)
  • Zivilrechtliche Beziehungen Dritten gegenüber
  • Steuerpflicht insbesondere in den Bereichen wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb und Zweckbetrieb

Die Struktur der Landes- und Bundesverbände vermag hier erhebliche Verwaltungsvereinfachungen zu schaffen und so Verwaltungskosten insgesamt zu senken - die Delegation von Verantwortlichkeit an die "Dachorganisation" kann, sofern gewünscht, erhebliche Kräfte in den Einheiten freisetzen.