Spezialisierung

 

Schwerpunkte

 

Sonstiges

 

Beitrag Dr. Krüger in der Publikation:
Corporate Social Responsibility in kommunalen Unternehmen

Buchtitel

Kooperation Steuerrecht - Steuerberatung:
Dr. Wenmakers & Partner

Dr. Wenmakers
Dr. Wenmakers

 

Die Kanzlei Krüger arbeitet langjährig mit Rechtsanwälten und Steuerberatern sowie Notaren und Wirtschaftsprüfern, die allesamt mehrsprachig sind, auf Mallorca zusammen. So bestehen beste Kontakte zu den jeweiligen Stadtverwaltungen der Insel und deren Grundbuchämter. Manch ein ansonsten auf Mallorca langwieriges Verfahren kann so erheblich beschleunigt werden.

Der Erstkontakt zu diesem Netzwerk erfolgt über Rechtsanwalt Dr.jur. Kay Krüger, der alsbald einen Termin mit dem Mandanten auf Mallorca oder auch in Deutschland vereinbaren wird. Rufen Sie einmal unverbindlich an!

 

Bundesweit in Kooperation mit ausgesuchten Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern

 

© Frank Wiedemeier

Zivilrecht - Familienrecht

Zivilrecht - Familienrecht

Zivilrecht

Seit der Verkündung des BGB am 24.8.1896 sind über 100 Jahre vergangen. In dieser Zeit sind Kriege und politische Wirren nicht in der Lage gewesen, das bestehende Regelwerk zu beseitigen.

Vielmehr konnte sich dieses Regelwerk als Gesamtkodifikation des bürgerlichen Rechts behaupten, da der Gesetzgeber – wenn auch zuweilen zögerlich – in der Lage war, das Regelwerk zeitgemäß anzupassen. So gibt es Antworten und löst Konflikte unserer Zivilgesellschaft im 21. Jahrhundert.

Schuldrecht

Hierzu gehören alle Vertragsverhältnisse inklusive Arbeitsrecht zwischen den Beteiligten einer Wirtschaftsgemeinschaft

  • Miete / Pacht
  • Maklerverträge
  • Werk- / Dienstverträge (Arbeitsverträge-Kündigungen-Kündigungsschutz)
  • Haftungsfragen
  • Bürgschaft
  • Darlehen

Familienrecht

Das Familienrecht regelt die Rechtsverhältnisse der durch Verwandschaft oder Ehe verbundenen Personen

  • Ehe / Scheidung
  • Einvernehmliche Scheidung – ein Ausdruck verantwortlichen Handelns!

    Diese Variante wird von immer mehr Ehepaaren bevorzugt. Zum einen führt diese Variante gegenüber der streitigen Scheidung zu 50 % Kosten- ersparnis, zum anderen ist die Scheidung vor dem Hintergrund der gesell- schaftlichen Wirklichkeit für viele Paare kein Grund mehr, sich nicht über die wesentlichen Punkte der Trennung zu einigen:

    • Aufteilung des Hausrats
    • Zuweisung der ehelichen Wohnung
    • Ehegattenunterhalt
    • Trennungsunterhalt
    • Kindesunterhalt
    • Umgangsrecht mit ehelichen Kindern
    • Verantwortlichkeit für Schulden der Ehezeit

    Die Möglichkeiten der Einigung werden durch die Kanzlei Krüger intensiv beraten, durch den Ansatz der Mediation, die durch anwaltlichen Rat die Einigkeit unter den Eheleuten herzustellen versucht, wird die einvernehmliche Scheidung immer häufiger möglich.

    Familiengerichte begrüßen den Entschluss zur einvernehmlichen Scheidung, gilt es doch immer idealiter den Rechtsfrieden herzustellen, und "belohnen“ diese Variante der Scheidung mit einer zügigen Abarbeitung.

  • Eheliches Güterrecht
  • Unterhaltspflichten
  • Sorgerecht für Kinder
  • Vormundschaft / Betreuung / Pflegschaft

Erbrecht

Fortbestand des Eigentums im Wege der Rechtsnachfolge

  • Rechtsstellung des Erben / Erbfolge
  • Haftung des Erben
  • Pflichtteil
  • Steueroptimierte Testamentgestaltung
  • Auflage / Vermächtnis
  • Gemeinschaftliches Testament
  • Testamentsvollstreckung
  • Erbvertrag
  • Nachlassabwicklung

Sachenrecht

  • Eigentum – Miteigentum – Besitz
  • Erbbaurecht
  • Nießbrauch – Grunddienstbarkeiten
  • Hypothek, Grund- und Rentenschuld