Spezialisierung

 

Schwerpunkte

 

Sonstiges

 

Beitrag Dr. Krüger in der Publikation:
Corporate Social Responsibility in kommunalen Unternehmen

Buchtitel

Kooperation Steuerrecht - Steuerberatung:
Dr. Wenmakers & Partner

Dr. Wenmakers
Dr. Wenmakers

 

Die Kanzlei Krüger arbeitet langjährig mit Rechtsanwälten und Steuerberatern sowie Notaren und Wirtschaftsprüfern, die allesamt mehrsprachig sind, auf Mallorca zusammen. So bestehen beste Kontakte zu den jeweiligen Stadtverwaltungen der Insel und deren Grundbuchämter. Manch ein ansonsten auf Mallorca langwieriges Verfahren kann so erheblich beschleunigt werden.

Der Erstkontakt zu diesem Netzwerk erfolgt über Rechtsanwalt Dr.jur. Kay Krüger, der alsbald einen Termin mit dem Mandanten auf Mallorca oder auch in Deutschland vereinbaren wird. Rufen Sie einmal unverbindlich an!

 

Bundesweit in Kooperation mit ausgesuchten Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern

 

© Frank Wiedemeier

CSR - Sponsoring

Beratung von Unternehmen - CSR

CSR - Sponsoring

Situationsbeschreibung:

Unternehmen erkennen zunehmend den gemeinnützigen Bereich als für sie neues Terrain der Werbung und Profilierung.

Bekannte und aktuelle Beispiele für das Engagement von Unternehmen ist das der Ruhrgas zur Wiederherstellung des Bernsteinzimmers oder auch die Aktion der Firma Krombacher in Zusammenarbeit mit dem WWF für den Regenwald.

Über derlei direkte "Marketing Maßnahmen" hinaus nutzen Unternehmen Stiftungen, um im Bewusstsein der Öffentlichkeit, mithin ihrer Zielgruppe, nicht nur als gewinnorientierte Unternehmungen wahrgenommen zu werden, sondern auch auf ihr philanthropisches Wirken hinzuweisen - Bertelsmann Stiftung, Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe, Stiftungen des Bertelsmann Konzerns bzw. der Unternehmerfamilie Mohn.

Der vermeintlich altruistische Zweck ist sicherlich meistens mit der Erwartung verbunden, innerhalb der Zielgruppe das Ansehen des Unternehmens zu steigern und so quasi als Sekundäreffekt, den Umsatz und den Gewinn zu optimieren.

Es ist zu differenzieren, ob die Stiftung in einem Bereich tätig ist, der inhaltlich dem nahe kommt, was das Unternehmen hervorbringt (Beispiel: Schulbuchverlag errichtet Stiftung und verleiht Preise an Schulen, die in besonderer Weise pädagogisch wirken) oder ob die Stiftung inhaltlich zwar von einem Unternehmen errichtet wurde, jedoch in völlig anderen Kreisen tätig ist (Beispiel: Bertelsmann - Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe).

Zum Zwecke der Unternehmensprofilierung durch gemeinnütziges Engagement gewinnt das Sponsoring zunehmend an Bedeutung.

Statt eine unternehmensnahe Stiftung zu errichten, engagieren sich Unternehmen verstärkt durch Unterstützung von Stiftungen mit der Maßgabe hierfür von der Stiftung eine Gegenleistung, meist in Form von Werbeleistungen zu erhalten.

In beiden Bereichen - der Errichtung einer Stiftung durch ein Unternehmen und im Bereich des Sponsoring unterstützt die Kanzlei Krüger Unternehmen und gibt Richtlinien, Hinweise und Hilfestellungen an die Hand, um für ein Unternehmen jegliches Bemühen im gemeinnützigen Umfeld zu begleiten.

Die zielgerichtete Förderung durch zweckgebundene Spenden eines Unternehmens sollte zusätzlich begleitet werden.

Im Folgenden der skizzierte Ansatz tabellarisch kurz zusammengefasst:

Bereich Fragestellung Leistung
Stiftungserrichtung durch ein Unternehmen
  • Was ist eine Stiftung?
  • Wie wird eine Stiftung errichtet?
  • Handlungsfokus der Gemeinnützigkeit
  • Welche Formen von Stiftungen gibt es?
  • Steuerliche Vorteile der Stiftungserrichtung durch ein Unternehmen
  • Welche Ausrichtung sollte die Stiftung haben?
  • Profil des Unternehmens
  • Profil der Stiftung
  • Welche Ausrichtung passt zum Unternehmen
  • Was soll eine Stiftung für das Unternehmen bewirken?
  • Wie erreiche ich durch die Stiftung meine Zielgruppe?
  • Zulässige Werbeeffekte
  • Nachfolgeregelung durch Unternehmensträgerstiftung
Das Leistungsangebot in Form von Vorträgen, Workshops und Sekundärliteratur sowie Software wird von der Kanzlei Krüger erarbeitet
Zweckgebundene Förderung
  • Welcher gemeinnütziger Zweck passt zum Unternehmensprofil?
  • Welche Organisation fördert diesen/diese Zwecke?
  • Woran ist die hinreichende Professionalität einer gemeinnützigen Organisation erkennbar (Kriterienkatalog)?
Sponsoring

s. zuvor - zusätzlich :

  • Welche Werbeleistung kann erwartet werden?
  • Wo liegen die Probleme bei der gemeinnützigen Organisation (Steuern - Imagebeeinflussung durch Sponsoring?
  • Beeinflussung der Förderung durch Unternehmen - Möglichkeiten und Grenzen !

Mögliche zusätzliche Erweiterung

Der Leistungskatalog könnte ergänzt werden durch:

  • Vermittlungsleistungen zwischen Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen,
  • Projektauswahl im Auftrag von Unternehmen auf der Suche nach der "passenden" Förderung,
  • Coaching von Mitarbeitern, die diesen Bereich betreuen.